Firmengeschichte

Werner Müller, der Gründer der heutigen Gärtnerei, wurde als Sohn von Wendel Müller und Erna Haben am 07.06.1938 in Winterbach geboren. Von 1944 bis 1952 besuchte er die Volksschule in Winterbach. Im August 1952 begann er eine Lehre als Gärtner in der Gärtnerei Robert Müller in St.Wendel. Es folgte ein Gehilfenjahr in der Saarbrücker Friedhofsgärtnerei Huppert und Kluge. Von 1956 bis 1962 arbeitete er als Gärtner in der Gärtnerei des Hofgutes und Kurhauses Harschberg und legte dort die Meisterprüfung ab. 1957 erhielt er die Zulassung für einen Gemüse- und Pflanzenanbaubetrieb in der Gemeinde Winterbach.


Die Pflanzen wurden anfangs in den Frühbeeten im elterlichen Garten herangezogen. 1960 wurde dann in auf einer von der Gemeinde Winterbach erworbenen 22 ar großen Parzelle ein Gewächshaus von 240 qm errichtet. Die Baumaßnahmen wurden durch den sogenannten grünen Plan gefördert. Der Betrieb galt bis 1962 als Nebenerwerbsstelle und wurde von Mutter Erna und Schwester Hermine betrieben. Der Verkauf fand im Blumenladen im Keltenring (Wohnhaus) und ab 1960 in der Lebacher Straße bei den Geschwistern Haben (Lebensmittel) statt. Ab 1962 war der Betrieb Vollerwerbsstelle und der Verkauf erfolgte in den neuen Gewächshäusern am heutigen Standort, in der Seitersstraße. Es ging stetig aufwärts.

 


Von 2005 bis 2019 führten die beiden Kinder von Werner Müller, Sohn Michael Müller und Tochter Monika Rauber, geb. Müller, den Betrieb gemeinsam als GbR.

Seit Juli 2019 führt Michael Müller den Betrieb als Einzelfirma weiter.